Ulrike Eichenberg, Gründungsmitglied

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit bei Lichtzeichen liegt in der Begleitung der Frauen – im Schwangerschaftskonflikt, während der Schwangerschaft, nach der Geburt – und der Frauen, die unter einer Abtreibungserfahrung leiden.

Die Mütter und ihre Kinder – ob ungeboren oder geboren – , die sich Hilfe suchend an Lichtzeichen wenden, liegen mir am sehr Herzen. Mit meinem Engagement ist die Sensibilität für die Not dieser Frauen stetig gewachsen. Ich möchte ihnen vermitteln, dass sie in ihrer Situation nicht allein sind, sie in ihrem Selbstvertrauen stärken und sie darin ermutigen und unterstützen, ihr Leben in die Hand zu nehmen und zu gestalten.

 

Maria Engler

 

 

Maria Engler, 1. Vorsitzende

Persönlich konnte ich erleben in welche Nöte und Gewissenskonflikte schwangere Frauen geraten können. Um notwendige Hilfe geben zu können, bin ich Gründungsmitglied des Vereins. Meine ehrenamtliche Tätigkeit schenkt mir viel Freude, denn diese Hilfe kommt direkt an.

 

frausauerMartina Sauer, Gründungsmitglied

Beruf: Übersetzerin und Trainerin für Englisch, Spanisch, Französisch

Mein Credo: Leben ist so kostbar und jeder Mensch ist ein Geschenk Gottes. Mir ist wichtig, dass Schwangere in Not Unterstützung bekommen, um „Ja“ zu ihrem Kind sagen zu können. Bei Lichtzeichen bin ich aktiv seit der Gründung. Ich begleite einzelne Frauen mit Migrationshintergrund, mache Lichtzeichen bekannt und gewinne Sponsoren.

Mein größter Wunsch: alle Kinder dürfen leben.

 

Dr. Helmut Müller, 2. Vorsitzender

Beruflich habe ich an der Universität Koblenz-Landau Lehramtsstudierende für Katholische Religion ausgebildet und bin seit Sept. 2017 im Ruhestand. Während meiner langjährigen Tätigkeit bin ich immer wieder damit konfrontiert worden, dass schwangere Frauen und ungeborenes Leben besonderen Schutz brauchen. Für diesen Schutz setze ich mich als Gründungsmitglied von Lichtzeichen ein.